Seiten

Samstag, 14. Juli 2012

Šunkofleky und Tarte aux pommes

East meets West könnte ebenso die Überschrift lauten. Hartmuth ist heute abend auf einer Feier, dann kann ich ohne schlechtes Gewissen fleischlos kochen, naja fast. Schon seit längeren habe ich Lust auf die tschechischen Schinkennudeln, genannt Šunkofleky. 

Šunkofleky 
500 g Bandnudeln 
125 g geräucherte Schinkenwürfel 
2 Eier Salz, Pfeffer nach Lust Laune 
etwas Öl 

Nudeln bissfest kochen, eine Glasform mit Öl ausstreichen. 
Die fertigen Nudeln mit dem Schinken mischen und in die Form geben, die Eier mit den Gewürzen vermischen und darübergeben. 
Im vorgeheizten Backhofen bei 180 Grad gute 45 Minuten backen bis die oberste Nudelschicht braun und kross wird. 



Tarte aux pommes 
220 g Mehl 
110 g Butter 
1 Ei 
1 Teelöffel Zucker 

1 kg Äpfel 
3 Esslöffel Zucker 
250 g Joghurt 
1 Ei 
Vanillezucker 



Aus Mehl, Butter, Zucker und Ei einen Teig kneten. Dannach 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 
Die Äpfel schälen, und in Stücke schneiden. Diese erst in einer Schüssel mit Wasser und Zitronensaft geben damit sie nicht braun werden. 

Den Teig ausrollen und in eine Tarteform geben, den Boden mit einer Gabel einstechen und bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen. Etwas auskühlen lassen. 

Die Äpfel habe ich von unserm Baum im Garten gepflückt, sie sind ziemlich sauer. Deswegen gieße ich das Wasser ab und vermische die Äpfel mit dem Zucker damit es nicht zu sauer wird. Bei süssen Äpfeln kann man auf den Zucker verzichten. Die gezuckerten Äpfel auf den Teig auslegen. 

Den Joghurt mit dem Ei und Zucker vermischen und darübergießen. Nun noch 40 Minuten bei 180 Grad backen. 

Das schöne an den Rezepten ist das man beides zeitgleich im Ofen machen kann und es ist alles gleichzeitig fertig. 
Zu den Sunkoflecky gibt es authentisch noch Apfelmus, Ralf bevorzugt den grünen Salat dazu.

Keine Kommentare: