Seiten

Samstag, 26. November 2011

Rote Bete Experiment

Gestern im Supermarkt habe ich eine rote Bete mitgenommen, obwohl ich die nur aus dem Salat kenne und ansonsten noch nie zubereitet habe. Ralf mag rote Bete - also kann ich mal etwas testen, wenn es nicht extrem daneben geht wird es ihm schmecken. Wenn mir nicht - koch ich was anders für mich und es bleibt bei diesem einmaligen Test.
Er fand meine Erklärung auch lustig.

Rote-Bete-Suppe
1 rote Beete (die war ziemlich groß ca. 400 g)
1 Zwiebel
5  Kartoffeln
2 EL Mehl
2 Liter Brühe
Salz, Pfeffer, Chillis
Knoblauchpaste
1 TL Meerettich

Rote Bete schälen und würfeln (ist eine echte Sauerei - das nächstemal nehme ich Handschuhe dazu) Zwiebel und Kartoffel auch würfeln. Die Zwiebelwürfel in Öl anbraten, mit Mehl bestäuben, und mit Brühe aufgießen und glatt rühren. Kartoffel und Bete dazugeben und alles weichkochen, und mit den Gewürzen abschmecken.
Entweder so servieren oder vorher pürieren. 
Falls es für manche zu scharf geworden ist, rate  ich einen Klecks weißen Joghurt in den Teller dazugeben.

Keine Kommentare: